Eine Gruppe von leidenschaftlichen Videofilmern gründet 1968 das Bozner Kurzfilmfestival “Opere Nuove” als einen vereinsinternen Wettbewerb des Cineclub Bozen.

Innerhalb weniger Jahre entwickelte sich das Festival vom einem internen zu einem nationalen Wettbewerb. Im Laufe der Zeit ist es sowohl im Hinblick auf die eingereichten Werke als auch bei der Beliebtheit beim Publikum stetig gewachsen.

 

 Die wichtigsten Meilensteine der Kurzfilmtage:

  • 1968: das Kurzfilmfestival "Opere Nuove" erblickt das Licht der Welt.
  • 2004: Gründung von "No Words", den internationalen Wettbewerb für Kurzfilme ohne Dialoge und ohne Texte.
  • 2005: die Sektion SFE ‘(Short Film Experiment) wird als Wettbewerb für experimentelles Kino eingeführt.
  • 2007: das "Bolzano ShortFilmFestival” entsteht als ein Zusammenschluss der beiden Wettbewerbe  "Opere Nuove" und "No Words".
  • 2008: "ShortFilmExperiment" entwickelt sich zu einem etablierten Wettbewerb mit einem speziell ins Leben gerufenen Geldpreis.
  • 2009: Gründung der Sektion  "Die kurze Welle", die den Werken in deutscher Sprache gewidmet ist.
  • 2010 und 2011 wird das Festival in zwei Sektionen unterteilt: "Opere Nuove": ein nationaler Wettbewerb für italienische Produktionen und/oder italienische Autoren. "Global Vision": ein internationales Kurzfilmfestival.
  • 2012 und 2013: Im Zuge einer technischen und organisatorischen Neuausrichtung des “Cineclub Bolzano” werden die Wettbewerbe ausgesetzt. Stattdessen findet "The Best Italian Shorts" (TBIS) statt. Es ist ein Auswahl der besten italienischen Kurzfilme, die Preise bei anderen Festivals gewonnen haben.
  • 2014: Mit der Absicht, Synergien mit anderen Bozner Vereinen zu erzeugen, entwickelt sich eine enge Zusammenarbeit zwischen dem "Bolzano ShortFilmFestival" und den "Bozner Filmtagen". Es entsteht eine Neuauflage des internationalen Wettbewerbs “No Words”. Unabhängig davon findet "The Best Italian Shorts" weiterhin im Herbst statt.
  • 2015: das "Bolzano ShortFilmFestival" findet wie im Vorjahr in seiner bewährten Form statt: "No Words" als internationaler Wettbewerb im Rahmen der Veranstaltung "Bozner Filmtage" im April “The Best Italian Shorts” als Auswahl der besten italienischen Kurzfilme im November.